Vitaminbombe Sanddorn 

Sanddornstrauch„Zitrone des Nordens“ wird Sanddorn auch genannt - er enthält 10mal so viel Vitamin C wie eine Zitrone und eine Fülle von B-, E- und A-Vitaminen.
Sanddorn gehört zu den wenigen pflanzlichen Nahrungsmitteln, die Vitamin B12 enthalten, das sonst überwiegend in Fleisch enthalten ist – damit ist er eine wichtige Quelle für Vegetarier und Veganer.
Er wächst an Sträuchern und ist durch seine orangefarbe¬nen Früchte gut zu erkennen. Er bevorzugt raues Klima sowie losen kalkhaltigen Sandboden, an felsigen Hängen oder auf Sanddünen. In Deutschland kommt Sanddorn daher in erster Linie in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, aber auch im Schwarzwald vor. Die Früchte können ab Mitte September geerntet werden.
Die Sanddornbeeren werden insbesondere in Nahrungs¬mitteln und Getränken (Saft, Mus, Tee) sowie in Hautpflegeprodukten ver¬arbeitet. Da Sanddorn allein sehr sauer schmeckt, mischt ihr ihn mit Wasser (1:6); toll schmeckt Sanddornsaft auch mit einem Löffel Honig in heißem Tee oder eingerührt in Apfelsaft. Probiert Sanddornsaft auch als Zugabe im Fruchtjoghurt z.B in Mango oder Vanille.

Info: in Werder, vor den Toren Berlins, findet ihr die Welt des Sanddorns www.sandokan.de