Sprossen 

Sprossen selber ziehen - kinderleicht

In einer Zeit, in der die meisten Gemüse aus fernen Ländern oder dunklen Kellern kommen, wachsen Sprossen ganz frisch auf eurer Fensterbank. Schon nach wenigen Tagen könnt ihr sie ernten und euch mit frischen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen.
Sprossenzucht mit Sieb und Schälchen
zum Kennenlernen!


Dicke und harte Samen werden zuerst 4 bis 12 Stunden eingeweicht, bei kleinen Samen könnt ihr gleich mit dem Spülen beginnen
1.    Ihr gebt die Samen oder Sprossen in ein Sieb.
2.    Unter fließendem Wasser spült ihr sie gründlich durch.
3.    Das Wasser lasst ihr sorgfältig abtropfen.
4.    Dann gebt ihr die Samen oder Sprossen in ein Schälchen.
5.    Das Schälchen deckt ihr mit einem Stück Tuch oder Küchenpapier ab,
       damit sich keine Fliegen auf den Sprossen niederlassen können.
6.    Die Samen oder Sprossen spült ihr 2-3mal täglich.
7.    Schon nach wenigen Tagen könnt ihr ernten.

Zum Roh essen geeignet sind z.B. Sprossen von: Kresse, Radieschen, Rucola, Senf und Sonnenblumenkernen.
Sie schmecken prima auf Brot, im Quark oder im Salat.