Essbare Blumen und Blüten 

Es gibt um die 15.000 essbare Wildpflanzen in Europa. Von den Küchenkräutern kennt ihr bestimmt einige, wie z.B. Basilikum, Beifuss, Bohnenkraut, Brunnenkresse, Dill, Fenchel, Gartenkresse, Kapuzinerkresse, Korianderkraut, Löwenzahn, Majoran, Minze, Rucola, Rosmarin, Schnittlauch, Thymian und viele mehr. Und es gibt natürlich auch viele Blüten, die essbar sind. Schon die Römer haben ihren Wein mit Rosen gewürzt. Blüten können würzen oder aber einfach als Augenweide hinzugefügt werden. Besonders schön ist die intensiv-blaue, sternchenförmige Borretschblüte, die in ihrem Aroma ein wenig an die Salatgurke erinnert. Für eure Salate bringen Schnittlauch, Knoblauch, und Kresse eine besondere Würze mit. Für die Optik wirken die Blüten der Gänseblümchen, Veilchen und Kapuzinerkresse auf Salaten sehr gut. Es gibt aber auch Pflanzen, die sehr giftig sind. Dazu gehören z.B: die Maiglöckchen, Efeu, Eisenhut… Deswegen: Probiert keine Pflanzen, die ihr nicht genau kennt!
LöwenzahnMinze