Der Lachs (Salmo) 

Obwohl die Lachse einen großen Teil ihres Lebens im Meer verbringen, zählen sie zu den Süßwasserfischen. Die Lachse (Salmo) leben also im Meer, steigen aber zur Eiablage in Flüsse auf. Die jungen Lachse wachsen im Fluss auf, leben 1 2 Jahre an ihrem Geburtsort und schwimmen dann weite Strecken ins Meer, wo sie den längsten Teil ihres Lebens verbringen. Nach 2 bis 3 Jahren kehren sie an ihren Geburtsort zurück - mit einer erstaunlichen Zielgenauigkeit. Auf wenige Meter genau finden sie den Ort wieder, an dem sie aufgewachsen sind. Noch vor 100 Jahren war der Rhein voller Lachse. Durch die zunehmende Verschmutzung und Umgestaltung der Flüsse verschwanden bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts die Lachse aus dem Rhein. Heute ist der Lachs wieder im Rhein und seinen Nebenflüssen und in der Elbe anzutreffen. Lachs ist sehr vitaminreich und das Lachsfleisch enthält wichtige, mehrfach ungesättigte Omega 3 Fettsäuren. Die Omega 3 Fettsäuren erfüllen wichtige Funktionen in unserem Körper. Sie sind lebensnotwenig und können von unserem Körper selbst nicht hergestellt werden.