Ebly oder Zartweizen 

Ebly wird aus Hartweizen gewonnen, der ausschließlich in der Mitte Frankreichs angebaut wird. Ebly ist ein Markenname. Das Produkt heißt Zartweizen. Aus Weizen wird Zartweizen indem er mit Wasserdampf vorgegart, anschließend getrocknet und geschält wird. Diese Weizenkörner sehen ein bisschen so aus wie Weizenpoppies, sind aber etwas härter. Zartweizen ist ballaststoffreich, enthält Eiweiß, Phosphor, viel Vitamin-B3 und ist fast fettfrei.
Grund ihn auf den Tisch zu bringen ist aber seine vielfältige Einsetzbarkeit. Er passt sich den Gerichten angenehm an, schmeckt als Beilage, im Auflauf, im Salat, ... und ist eine prima Alternative zu Nudeln, Reis oder Kartoffeln.
Wenn ihr Zartweizen kennenlernen wollt, versucht ihr es erst einmal pur mit etwas Butter oder in Öl angebraten.

Weizen