LUNA begleitet als Bio-Botschafter Erstklässler beim Klassenfrühstück 

Zum Start des neuen Schuljahres: Im Rahmen der Bio-Brotbox-Initiative 2016 in Berlin und Brandenburg begleitete LUNA als Bio-Botschafter Erstklässler beim Klassenfrühstück.

Die jungen Schülerinnen und Schüler wurden am Morgen des 26. Septembers von dem Klassenfrühstück und dem damit verbundenen Besuch der LUNA-Mitarbeiter vollkommen überrascht. Erzieherinnen und Lehrer bewahrten darüber bis zum letzten Moment Stillschweigen.
 
Wieso ist das Frühstück am Morgen für Kinder so wichtig? Und was bedeutet eigentlich „Bio“?
Die LUNA-Bio-Botschafter Maike Fröchling und Jürgen Mense näherten sich diesen Fragen gemeinsam mit Erstklässlern in Charlottenburg und setzten die Theorie im Anschluss in die Praxis um: Ein von der Bio-Brotbox-Aktion gesponsertes Klassenfrühstück wurde von den Kindern verspeist. Dieses beinhaltete leckere und gesunde Bio-Produkte wie Joghurt, Milch, Tee, Vollkornbrot, Käse, Müsli, Äpfel, Gurken, Karotten, vegetarischen Brotaufstrich und Marmelade. Der Bio-Großhändler Terra Naturkost lieferte alle Produkte kurz vor Beginn des Frühstücks: frisch und gekühlt.

Bio-Siegel steht für den entscheidenden Unterschied
Biologisch angebautes Obst und Gemüse enthalten weniger Schadstoffe. Deshalb sind diese Lebensmittel nicht nur gesünder, sondern sie schmecken auch meistens besser.
Häufig werden in der Landwirtschaft chemische Stoffe verwendet. Die sollen Schädlinge abhalten und dafür sorgen, dass Obst und Gemüse schneller wachsen. Spuren der Chemikalien bleiben aber in Obst und Gemüse zurück - und wir essen diese Stoffe mit. Für den Anbau von Bio-Produkten werden keine Chemikalien verwendet.

Frühstücken fördert die Konzentration
Fest steht: Morgens muss es schnell gehen, da fällt das ordentliche Frühstück vor der Schule oft aus. Stattdessen wird meistens erst in der ersten Pause etwas gegessen. Ein gutes Frühstück ist jedoch unverzichtbar für den Start in einen produktiven Tag. Ernährungswissenschaftler betonen, wie wichtig ein ausgewogenes Frühstück für die Konzentrationsfähigkeit ist. Bereits auf dem Schulweg müssen die Kinder aufmerksam und wachsam sein, ab der ersten Schulstunde aufpassen und einsatzbereit sein und volle Leistung erbringen. Zudem sind Kinder mit leerem Magen leicht reizbar und nervös. Jedoch ist ein Frühstück nicht nur für den Erfolg in der Schule wichtig; ein gemeinsames Frühstück mit Eltern und Geschwistern als festes tägliches Ritual gibt dem Kind Stabilität. Es lernt früh einen strukturierten Alltag kennen, der Stresssituationen vorbeugt.

Wie ein gutes Frühstück aussieht
Ein ideales Frühstück besteht aus einem Müsli oder Vollkornbrot. Wenn man noch etwas klein geschnittenes Obst oder Gemüse reicht, ist das Frühstück absolut ausgewogen und vollwertig. Als Ergänzung eignen sich Milch oder Joghurt. Durch diese Komponenten erhält der Körper Energie, von denen dieser über mehrere Stunden konstant zehren kann. Süßigkeiten und stark zuckerhaltige Nahrungsmittel sind am Morgen übrigens nicht von Vorteil. Sie schmecken natürlich unheimlich gut, doch große Mengen werden zu schnell in Konzentration und Energie umgesetzt und führen nach einem kurzen Energieschub zu einem Leistungsabfall.

Nach dem Klassenfrühstück ist vor dem Klassenfrühstück
Die in diesem Jahr erstmalig stattgefundene Aktion eines gemeinsamen Klassenfrühstücks im Rahmen der Bio-Brotbox-Initiative wurde von den Kindern freudig begrüßt. Der Wunsch nach einer Fortsetzung für die Erstklässler im Jahr 2017 ist groß. LUNA ist als Bio-Botschafter wieder mit dabei!